Sie brauchen Hilfe?

Wir nehmen Tag und Nacht bedrohte oder von Gewalt betroffene Frauen und Kinder auf (24/7, 365 Tage im Jahr). 

Geplante Aufnahmen finden täglich von 9-16 Uhr nach einem telefonischen Erstgespräch statt. In Notfällen können Sie auch nachts und am Wochenende kommen. In beiden Fällen erreichen Sie die Mitarbeiterinnen unter unserer Telefonnummer (0441-47981).
Wir können Sie nicht von zu Hause abholen. 

Bei unmittelbarer Gefahr rufen Sie die Polizei (Tel. 110). Diese kann Sie auch in ein Frauenhaus vermitteln.

Brauchen Sie Schutz vor Gewalt, sind aber nicht in akuter Gefahr oder wollen nicht in einem Frauenhaus leben, wenden Sie sich an unsere ambulanten Beratungsstellen in Oldenburg BISS (Beratungs- und Interventionsstelle gegen häusliche Gewalt) oder Olena (Gewaltschutzberatung für Migrantinnen).


Packliste

Wenn möglich bringen Sie für sich und Ihre Kinder folgende Dokumente mit.

    • Pässe, Ausweise, Sozialversicherungsausweis • Krankenversicherungskarte(n) • Notwendige Medikamente • Persönliche Dinge, die Ihnen wichtig sind und gut tun • Lieblingspielzeug für die Kinder • Geburts- und Heiratsurkunde • Impfpass und Untersuchungsheft der Kinder • Einkommensnachweise (z.B. Lohnabrechnung oder Bescheid vom Jobcenter) • Kontoauszüge • Zeugnisse
Download Packliste Eine Aufnahme ist auch ohne die genannten Dokumente möglich.
 
nach oben